2018

Datum:  01.01.2018 | 08:45 Uhr

Quelle:  Feuerwehr Neuhof

Einsatz:  Brandeinsatz, Zimmerbrand Roonstraße                                           

Nach einer ruhigen Silvesternacht wurden die Feuerwehren Bad Sachsa und Neuhof am Neujahrsmorgen um 8:45 zu einem Zimmerbrand in die Roonstraße alarmiert.

Der Löschzug der beiden Stützpunktfeuerwehren, bestehend aus ELW 1, LF 20, TLF 16/25 und DLK 23/12 aus Bad Sachsa, sowie dem LF 10/12 aus Neuhof rückten umgehend aus und konnten vor Ort  an der gemeldeten Adresse kein  Schadenfeuer feststellen.

Im weiteren Verlauf wurde der Anrufer befragt und die nähere Umgebung erkundet. Der nachgerückte Rüstwagen der Freiwilligen Feuerwehr Neuhof konnte somit als erstes Fahrzeug die Einsatzstelle verlassen. Alle weiteren Kräfte rückten nach kurzer Zeit ebenfalls ein.

Es wird vermutet, dass durch Nebel und die aufgehende Sonne eine optische Täuschung entstand, sodass die alarmierten Kräfte nicht tätig werden brauchten.

Neben den beiden Feuerwehren waren ein RTW der Rettungswache Bad Sachsa, sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug aus Osterode und zwei Streifenwagen der Polizei im Einsatz. Nach ca. einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.  DK

line
  • Einsatzbericht

    Datum:  03.01.2018 | 07:49 Uhr

    Quelle:  Feuerwehr Neuhof

    Einsatz:  Technische Hilfeleistung VU B243n

    Am heutigen Mittwochmorgen um 07:49 Uhr wurden die Feuerwehren Bad Sachsa, Neuhof und Steina zu einer technischen Hilfeleistung nach Verkehrsunfall auf die B 243n Fahrtrichtung Bad Lauterberg alarmiert. Auf der Winkeltalbrücke, kurz vor der Abfahrt Bad Lauterberg, ist eine Kraftfahrerin auf regennasser Fahrbahn in Schleudern gekommen, prallte in die Betonleitplanken und kam danach quer zur Fahrtrichtung auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Unfallstelle, streuten kleine Mengen auslaufende Betriebsflüssigkeiten ab  und entfernten die Batterie aus dem Fahrzeug. Nachdem der verunfallte PKW durch ein Abschleppunternehmen geborgen war, konnte die Strecke wieder frei gegeben werden.

    Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Neuhof mit LF 10/12, RW 2 und MTF, die Freiwillige Feuerwehr Bad Sachsa mit ELW 1 und LF 20, die Freiwillige Feuerwehr Steina mit TSF-W und MTF, ein Rettungswagen des DRK Bad Sachsa und ein Streifenwagen der Polizei.  DK

     

  • Polizei
  • Presse
  • Bilder
line
  • Einsatzbericht

    18.01.2018                 Hilfeleistung Sturmschaden, Stadtgebiet                                   13:21 Uhr

    Sturmtief Frederike bescherte auch der Freiwilligen Feuerwehr Neuhof an diesem Donnerstag, 11 Jahre nach Kyrill, zahlreiche Einsätze. Insgesamt wurden 9 Einsatzstellen im gesamten Stadtgebiet Bad Sachsa  von den alarmierten Neuhöfer Kräften abgearbeitet. Der erste Baum gab den Böen im Sachsengraben nach, dieser wurde zusammen mit Mitarbeitern der ortsansässigen Dachdeckerei Kühnel entfernt und die Fahrbahn danach gereinigt. Auf dem Rückweg zum Gerätehaus wurde die zweite Einsatzstelle auf der K 414 angefahren, dort waren erst zwei Tannen auf die Fahrbahn gestürzt, nach und nach kamen weitere dazu. Hier wurde die Straße für den Verkehr gesperrt und dieser über den Bahnhof umgeleitet. Mitarbeiter des Bauhofs haben hier im weiteren Verlauf die Sperrung mit Barken übernommen. Ein weiterer Baum konnte durch den Trupp des RW 2 von der Bahnhofstraße entfernt werden. Im Feuerwehrhaus Bad Sachsa/Neuhof wurde für die Stadtfeuerwehren durch Feuerwehrleute und das Ordnungsamt der Stadt Bad Sachsa ein Sammelpunkt eingerichtet und die Einsätze im Stadtgebiet koordiniert. Der Rüstwagen unterstützte die Firma Bosse bei der Beseitigung eines Baumes in der Schachtbergstraße, die Besatzung des LF 10/12 entfernte in Neuhof in der Langen Straße ein Schild und Dachziegeln von der Straße. Kurze Zeit später wurden beide Fahrzeuge in der Roonstraße in Bad Sachsa bei der Beseitigung eines Baumes von einem Hausdach eingesetzt. Nach einer kurzen Ruhephase, die die Einsatzkräfte zur Verpflegung nutzten, rückte der Rüstwagen zusammen mit dem ELW 1 und dem TLF 16/25 auf die B 243 Richtung Mackenrode aus, dort drohten Bäume auf die Fahrbahn zu stürzen. Hier wurde die Einsatzstelle bis zum Eintreffen einer, von der Straßenmeisterei beauftragten Firma, abgesichert. Ein Trupp mit dem MTF unterstütze hierbei. Einsatzkräfte mit dem LF 10/12 arbeiteten zusammen mit Kräften der Bad Sachsaer Wehr noch zwei Einsatzstellen in der Brandstraße und in der Steinaer Straße ab. Die letzten Einsatzkräfte konnten gegen 22: 15 Uhr wieder einrücken. Eingesetzt waren der RW 2, das LF 10/12 und das MTF mit insgesamt 15 Einsatzkräften.

  • Pressebericht
  • Bild
line

Datum:  12.02.2018 | 11:17 Uhr 

Quelle:  Feuerwehr Neuhof 

Einsatz:  Hilfeleistung Tierrettung, Andreasteich, Walkenried    

Zur Unterstützung, mit dem Schlauchboot vom Rüstwagen, wurde die Freiwillige Feuerwehr Neuhof am Vormittag des Rosenmontages, an den Andreasteich in Walkenried alarmiert. Dort sollte ein Hund ins dünne Eis eingebrochen sein und musste gerettet werden. Umgehend rückte der Rüstwagen über die Kutzhütte in Richtung Andreasteich aus, das LF 10/12 folgte kurze Zeit später.

Kurz vor Ankunft an der Einsatzstelle, kam durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Walkenried die Meldung über Funk, dass der Hund gerettet sei, somit konnten die Einsatzkräfte der Neuhofer Wehr den Einsatz abbrechen und ins Gerätehaus einrücken. Eingesetzt waren RW 2 und LF 10/12 mit 9 Kameraden und Kameradinnen. | DK

 

line
  • Einsatzbericht

    Datum:  16.03.2018 | 23:19 Uhr

    Quelle:  Feuerwehr Neuhof

    Einsatz:  Gebäudebrand auf dem Gelände eines ehemaligen Kinderheimes in Bad Sachsa

    Am späten Abend des 16.03.2018, kurz nach 23 Uhr, wurde zunächst die Freiwillige Feuerwehr Bad Sachsa zu einem Zimmerbrand in die Steinaer Straße alarmiert. Aufgrund mehrerer Anrufer und hellem Feuerschein in einem Waldstück oberhalb der Steinaer Straße wurde kurz darauf die Freiwillige Feuerwehr Neuhof zur Unterstützung nachalarmiert.

    Die Einsatzstelle befand sich auf dem Knickberg und konnte nur über einen Wirtschaftsweg erreicht werden. Vor Ort brannte ein größeres, in Holzbauweise errichtetes Gebäude, auf dem Gelände eines ehemaligen Kinderheimes, in voller Ausdehnung.

    Die Löscharbeiten am Gebäude gestalteten sich aufgrund der Örtlichkeit und den Wetterverhältnissen schwierig, Löschwasser musste im Pendelverkehr zur Einsatzstelle gebracht werden, um den Brand endgültig löschen zu können.

    Eingesetzt wurden mehrere Trupps unter Atemschutz mit 2 C-Strahlrohren. Weiterhin wurde das Brandobjekt durch die Einsatzkräfte ausgeleuchtet.

    Gegen 3 Uhr früh konnte der Leitstelle Feuer aus gemeldet werden, das Gebäude wurde durch den Brand aber vollständig zerstört.

    Eingesetzt waren 40 Einsatzkräfte der Feuerwehren Bad Sachsa und Neuhof mit insgesamt 8 Fahrzeugen. Ein Streifenwagen der Polizei, sowie ein  RTW der DRK-Rettungswache Bad Sachsa waren ebenfalls am Einsatzort.

    Nach Widerherstellen der Einsatzbereitschaft in den Gerätehäusern, konnte der Einsatz gegen 4:30 Uhr beendet werden.

    Zur Schadenshöhe und zur Entstehung des Brandes können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. DK

     

  • Pressebericht
  • Fotos
line
  • Einsatzbericht

    Datum:  30.03.2018 | 9:23 Uhr

    Quelle:  Feuerwehr Neuhof

    Einsatz:  Gebäudebrand ehemaliges Kinderheim Bad Sachsa Warteberg  / Knickberg

    Feuerwehren ein zweites Mal auf dem Gelände eines ehemaligen Kinderheimes in Bad Sachsa im Einsatz

    Kurz vor halb Zehn am Morgen des Karfreitags wurden die freiwilligen Feuerwehren Bad Sachsa und Neuhof erneut zu einem Zimmerbrand auf das Gelände eines ehemaligen Kinderheimes in Bad Sachsa alarmiert. Nach Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich der Zimmerbrand nicht, jedoch wurde eines der Gebäude in Vollbrand vorgefunden. Dies ist der zweite größere Einsatz der beiden Wehren auf dem Gelände innerhalb der letzten zwei Wochen.

    Die Einsatzkräfte aus Neuhof stellten eine Wasserversorgung vom Hydranten her und speisten das Löschfahrzeug der Bad Sachsaer Wehr. Im Aussenangriff, teilweise unter Atemschutz, wurde der Brand erst mit C-Rohren, im späteren Einsatzverlauf mit Schaumrohren gelöscht. Die Neuhofer Wehr konnte den Einsatz um 11:30 Uhr beenden, die Einsatzkräfte aus Bad Sachsa waren mit Nachlöscharbeiten noch bis in den frühen Nachmittag beschäftigt.

    Eingesetzt waren neben 41 Feuerwehrleuten mit sieben Fahrzeugen auch ein Rettungswagen des DRK Bad Sachsa, sowie ein Streifenwagen der Polizei Bad Lauterberg und die Tatortermittlungsgruppe der Polizei aus Northeim. | DK

     

  • Fotos
  • Pressebericht
line

Datum:  13.04.2018 | 19:30 Uhr

Quelle:  Feuerwehr Neuhof

Dienst:  Technische Hilfeleistung

Am vergangenen Freitag, den 13. April 2018 trafen sich 16 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Neuhof zu ihrem zweiwöchig stattfindenden Übungsdienst im Feuerwehrhaus. Thema der Ausbildung lautete Technische Hilfeleistung, mit dem Schwerpunkt auf patientengerechte Rettung aus einem verunfalltem PKW.

Als Übungsobjekt stelle das Autohaus Frotscher aus Bad Sachsa einen PKW „Opel Astra Combi“ zur Verfügung. Nach Aufbau des Ablageplatzes für die Gerätschaften der technischen Rettung, Ausleuchten der Einsatzstelle, sowie einer kurzen Einweisung in die Lage durch die beiden eingesetzten Gruppenführer, konnte das Abarbeiten des vorgefundenen Szenarios beginnen. Eine eingeklemmte Person sollte mittels Spineboard (Transporttrage) aus dem verunfallten PKW über die Fahrerseite befreit werden. Nachdem die Scheiben der Fenster entfernt worden, wurden nachfolgend die vordere und die hintere Tür mittels Spreizer entfernt, im Weiteren wurde der B-Holm des Fahrzeuges mittels Rettungsschere komplett heraus geschnitten. Durch die so entstandene große Seitenöffnung konnte die Person mit dem, im letzten Jahr durch den Förderverein der Wehr beschafften Spineboard, schonend aus dem Fahrzeug befreit werden.

Da nicht oft die Möglichkeit besteht die Rettung aus einem Fahrzeug zu üben, wurde nach der Befreiung der eingeklemmten Person, in einem weiterem Abschnitt des Ausbildungsdienstes, vorhandenes Wissen der technischen Rettung vertieft und neue Möglichkeiten, zum Beispiel das Arbeiten mit der Säbelsäge am Fahrzeug, ausprobiert. So konnten alle Teilnehmer mit Schere und Spreizer arbeiten, ein Gefühl für die Geräte entwickeln und ihr Erlerntes sofort umsetzen.

Ein besonderer Dank gilt dem Autohaus Frotscher für die Zurverfügungstellung des PKWs.

line
  • Einsatzbericht

    Datum:  08.05.2018 | 10:49 Uhr

    Quelle:  Feuerwehr Neuhof

    Einsatz:  Brennt Heck am Haus, Lessingstraße Bad Sachsa

    Am Dienstag, den 08.05.2018 wurden die freiwilligen Feuerwehren Bad Sachsa und Neuhof um 10:50 Uhr nach Bad Sachsa in die Lessingstraße alarmiert. Dort drohte ein Feuer, welches bei Abflammarbeiten von Unkraut entstanden ist, auf ein Haus überzugreifen. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte wurde die in brandstehende Hecke in unmittelbarer Nähe des Hauses mit einem C-Rohr bekämpft und damit konnte ein Übergreifen der Flammen verhindert werden. Nachfolgende Einsatzkräfte löschten ebenfalls mit einem C-Rohr einen anderen Teil der Hecke, welcher ebenfalls in Brand geraten war und sich nahe einer Garage befand. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren, sowie den ersten Löschversuchen mit einem Gartenschlauch durch den Verursacher konnte ein schlimmerer Schaden verhindert werden. Im Einsatz befanden sich 20 Einsatzkräfte der Feuerwehren Bad Sachsa und Neuhof mit vier Fahrzeugen, sowie ein Streifenwagen der Polizei. Die Einsatzkräfte konnten gegen 12 Uhr die Einsatzstelle wieder verlassen.

    Die Feuerwehr weist noch einmal alle Bürger darauf hin, dass gasbetriebene Unkrautbrenner nur mit größter Vorsicht zu benutzen sind und immer mindestens ein Eimer Wasser oder ein Gartenschlauch in greifbarer Nähe vorhanden sein sollte. | DK

  • Fotos
line

Datum:  29.05.2018 | 7:00 Uhr

Quelle:  Feuerwehr Neuhof

Einsatz:  Rauchentwicklung im Lebensmitteldiscounter an der Mönchlede Bad Sachsa

Am Dienstag, den 29.05.2018 wurden die freiwilligen Feuerwehren Bad Sachsa und Neuhof um 7:00 Uhr aufgrund einer unbekannten Rauchentwicklung zu einem Lebensmittel-Discounter an die Mönchlede in Bad Sachsa alarmiert. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte und der anschließenden Erkundung konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben, da es sich um einen Defekt in der Kühlanlage handelte. Das dort austretende Kühlmittel bildete einen feinen Nebel, welcher die Rauchmelder auslöste. Menschen wurden hierbei nicht verletzt. Die Einsatzdauer betrug ca. 30 Minuten. Neben den Feuerwehren aus Bad Sachsa und Neuhof waren noch der DRK Rettungsdienst Bad Sachsa sowie eine Streife der Polizei vor Ort, | NK

line

Datum:  15.07.2018 | 20:22 Uhr

Quelle:  Feuerwehr Neuhof

Einsatz:  Personensuche Ravensberg / Bad Sachsa

Am Sonntagabend wurden die Feuerwehren der Stadt Bad Sachsa, die Geländerettung des DRK Bad Lauterberg und des ASB Bad Lauterberg zu einer Personensuche alarmiert.

Ein 42-jähriger Urlauber aus Bad Sachsa sei von seiner Vorbereitung für einen Marathon nicht wieder in seine Unterkunft zurückgekehrt. Nachdem ab 19:20 Uhr die Feuerwehr Bad Sachsa die nähere Umgebung abgesucht hatte, wurden um 20:22 Uhr die Ortsfeuerwehren Neuhof, Tettenborn und Steina zur Unterstützung nachalarmiert, des Weiteren Einsatzkräfte des DRK Bad Lauterberg mit einem Geländeretter, sowie Mitglieder des ASB Bad Lauterberg mit einem Quad.

Nach einer Einweisung in die Lage und dem Verteilen von Suchabschnitten durch die Kräfte der Polizei, sollte gegen 21:00 Uhr mit der Suche begonnen werden. Kurz vor Aufbruch der Kräfte aus dem Gerätehaus konnte der Einsatz allerdings abgebrochen werden, da sich die vermisste Person in seiner Urlaubsunterkunft zurück gemeldet hatte.

Eingesetzt waren 62 Einsatzkräfte der Feuerwehr, 23 Kräfte von DRK und ASB, ein Streifenwagen und ein Hubschrauber der Polizei, sowie der Leiter des Ordnungsamtes Bad Sachsa, Stefan Spieweck. | DK

 

line

Datum:          03.08.2018 | 18:49 Uhr

Quelle:          Harz-Kurier 04.08.2018 |

                         https://www.harzkurier.de/lokales/bad-sachsa/article215010415/Erneut-Feuer-60-Quadratmeter-Feldflur-zwischen-Tettenborn-und-Nuexei-brennen.html

Einsatz:  Erneut Feuer - Feldflur zwischen Tettenborn und Nüxei brennt

TETTENBORN - Die Feuerwehren aus Tettenborn, Neuhof, Steina und Bad Sachsa haben den Flächenbrand am Abend des 3. August schnell unter Kontrolle.

Die Feuerwehrleute hatten den Brand zwischen Tettenborn und Nüxei schnell unter Kontrolle.

Die anhaltende Trockenheit hält die Freiwilligen Feuerwehren im Altkreis Osterode weiter in Atem. Am Abend des 3. August wurden die Wehren Tettenborn, Steina, Neuhof und Bad Sachsa um 18.49 Uhr zu einem Flächenbrand zwischen Tettenborn und Nüxei gerufen. Auch eine Streife der Polizei Bad Lauterberg war vor Ort.

Ein Feld neben der B 243 war in Brand geraten, als die Einsatzkräfte eintrafen standen etwa 60 Quadratmeter in Flammen. Aufgrund des schnellen Eingreifens der Wehren war das Feuer nach etwa 45 Minuten bereits wieder komplett gelöscht.

Im Anschluss waren die Wehrleute aus Tettenborn noch etwas länger vor Ort, um das Feld zu wässern, um so keine erneute Gefahr entstehen zu lassen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

 

line

Datum:  28.08.2018 | 10:12 Uhr

Quelle:  Feuerwehr Neuhof

Einsatz:  Zimmerbrand in der Langen Straße

Am Dienstagvormittag wurden die Feuerwehren Bad Sachsa und Neuhof um kurz nach 10 Uhr zu einem Zimmerbrand in die Lange Straße nach Neuhof alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine Geschirrspülmaschine im ersten Obergeschoss in einer Küche brannte. Ein Trupp unter Atemschutz konnte den Brand recht zügig mit einer Kübelspritze löschen, ein zweiter Trupp brachte parallel dazu einen Hund aus der betroffenen Wohnung in Sicherheit. Zwei, zu der Zeit anwesende Personen, konnten das Haus eigenständig verlassen und wurden durch den Rettungsdienst betreut. Ein dritter Atemschutztrupp führte nach Abschluss der Löscharbeiten eine Nachkontrolle der Brandstelle mittels Wärmebildkamera in der Küche durch, des Weiteren wurde das Gebäude mit einem Überdrucklüfter rauchfrei gemacht. Gegen 11:30 Uhr konnte die Einsatzstelle an den Besitzer übergeben werden, alle Kräfte konnten danach wieder einrücken.

Die Feuerwehren Bad Sachsa und Neuhof waren mit 25 Kräften und 5 Fahrzeugen im Einsatz, dazu ein Streifenwagen der Polizei Bad Lauterberg und ein Rettungswagen der DRK-Wache Bad Sachsa. | DK

 

line
  • Einsatzbericht

    Datum:  29.09.2018 | 23:49 Uhr

    Quelle:  Feuerwehr Neuhof

    Einsatz:  Gebäudebrand ehemaliges Kinderheim Bad Sachsa Warteberg  / Knickberg

     

    Feuerwehr löscht zum 3. Mal in diesem Jahr im ehemaligen Kinderheim

    Am späten Samstagabend um 23:40 Uhr wurde die Feuerwehr Bad Sachsa zu einem Zimmerbrand mit Menschenrettung in die Steinaer Straße alarmiert. Dort konnte kein Schadenfeuer gefunden werden, aber auf dem Gelände des ehemaligen Kinderheimes auf dem Knickberg. Da das Gebäude schon im Vollbrand stand wurde durch die Einsatzleitung die Ortsfeuerwehr Neuhof nach alarmiert. Da das Objekt etwas abseits eines Waldweges lag und eine Menge Löschwasser gebraucht wurde alarmierte man im weiteren Einsatzverlauf die beiden Ortsfeuerwehren aus Tettenborn und Steina. Mit insgesamt fünf wasserführenden Fahrzeugen wurde ein Pendelverkehr aus der Schillerstraße zu einem als Übergabepunkt fungierenden Faltbehälter ca. 200 Meter vor der Einsatzstelle transportiert. Im Laufe des Einsatzes wurden durch die Löschfahrzeuge im Pendelverkehr ca. 40.000 Liter Wasser zur Einsatzstelle transportiert.

    Die schwer zugängliche Einsatzstelle wurde durch den Rüstwagen der Feuerwehr Neuhof und durch zahlreiche Scheinwerfer auf Stativen ausgeleuchtet. Die ertsen Kräfte aus Tettenborn und Steina konnten gegen 4: 00 Uhr am Sonntag aus dem Einsatz heraus gelöst werden, die Kräfte der Ortswehren Bad Sachsa und Neuhof waren um 5:00 Uhr wieder im Gerätehaus.

    Zur Eigensicherung der eingesetzten Kräfte wurde die DRK Bereitschaft Bad Sachsa mit zwei Fahrzeugen alarmiert, welche den Regelrettungsdienst des ASB aus Bad Lauterberg aus dem Einsatz herauslösten.

    Der Abschnittsleiter des Brandabschnittes Nord im Landkreis Göttingen machte sich vor Ort ein Bild der Lage, zudem war die Polizei mit einem Streifenwagen vor Ort, sowie die Tatortermittlungsgruppe aus Northeim. Der Leiter des Ordnungs- und Bauamtes der Stadt Bad Sachsa war ebenfalls vor Ort.

    Nach umfänglichen Arbeiten der Nachbereitung konnte der Einsatz gegen 6:00 Uhr beendet werden.

    Aktuell (Stand 30.09.18  12 Uhr) führt die Feuerwehr Bad Sachsa seit 11 Uhr Nachlöscharbeiten am Objekt durch. | DK

     

  • Fotos
  • Pressebericht HK
line
[Start] [Veranstaltungen] [Feuerwehr] [Dienstplan] [Jugendfeuerwehr] [Links] [Impressum]