Über uns

Aktuelles

Jahreshauptversammlungen Freiwillige Feuerwehr Neuhof und Förderverein Freiwillige Feuerwehr Neuhof

Am Freitag, den 11.01.2019 trafen sich die Freiwillige Feuerwehr Neuhof und der Förderverein der Feuerwehr zu ihren Jahreshauptversammlungen im Feuerwehrhaus.

Ortsbrandmeister André Strobl eröffnete die Sitzung und stellte mit 27 aktiven Kameradinnen und Kameraden die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. In seinem letzten Bericht als Ortsbrandmeister blickte er auf ein relativ normales Einsatzjahr zurück, welches im Januar 2018 mit dem Sturmtief „Frederike“ turbulent begann. Das große Ziel, die „Ersatzbeschaffung des RW 2“, wurde erfolgreich, nach einer schwierigen Suche von einem passenden Gebrauchtfahrzeug, abgeschlossen. Letztendlich hat man ein gutes Fahrzeug zu einem angemessenen Preis in Norddeutschland ausfindig machen und ersteigern können. Durch die gute Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und dem Förderverein der Wehr konnten die finanziellen Mittel für die technische Modernisierung des Fahrzeuges aufgebracht werden. Hier gilt ein besonderer Dank den Kameradinnen und Kameraden, die ihre Freizeit in den Umbau des Fahrzeuges investiert haben. Allein diese Arbeit machte ca. 730 Stunden der geleisteten Gesamtstunden in Höhe von 4.113 h aus. Des Weiteren waren im vergangenen Jahr die Ausrichtung des  Kreisfeuerwehrverbandstages und des 50-jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr die Highlights der Feuerwehr. Auch hier gilt sein Dank allen Helferinnen und Helfern für die gelungene Umsetzung, speziell beim Jubiläum der Jugendfeuerwehr. 

Die 20 Einsätze des vergangenen Jahres teilten sich auf in 8 Brandeinsätze und 12 technische Hilfeleistungen. Bei insgesamt 87 Diensten und Einsätzen leisteten die Kameradinnen und Kameraden 4.113 Stunden für die Sicherheit der Allgemeinheit.

Im vergangenen Jahr hat die Wehr an den Kreiswettbewerben des Landkreises Göttingen in Ebergötzen, an den Kreispokalwettbewerben des Altkreises Osterode, sowie an den Heini-Hennecke-Pokalwettbewerben in Düna teilgenommen. An der NABK Celle wurden insgesamt sieben Lehrgänge und Fortbildungen besucht.

Zahlreiche Beschaffungen, darunter ein Lichtroboter samt Schweinwerfer für den neuen RW 2, wurden durch die  Stadt und den Förderverein getätigt, die den guten Ausrüstungsstand und die gute persönliche Schutzausrüstung weiter sicherstellen, berichtet Strobl.

Im Anschluss an seinen Bericht gibt er einen Rückblick über seine insgesamt 14-jährige Zeit als Ortbrandmeister, in dem er seine Amtszeit Revue passieren lässt und mit Anekdoten ausschmückt. Er bedankt sich bei allen Wegbegleitern und Kameradinnen und Kameraden, die ihn in dieser Zeit unterstützt haben. Da Strobl bei der anstehenden Wahl zum Ortsbrandmeister nicht mehr antreten wird, wünscht er seinem Nachfolger eine glückliche Hand bei der Ausübung des Amtes.

Jugendfeuerwehrwart Jonas Kurth verlas seinen Bericht. Der Mitgliederbestand ist im Berichtsjahr stabil geblieben. Aufgrund der guten Dienstbeteiligung konnten die geplanten Dienste und Übungen erfolgreich durchgeführt werden. Bei der Vorbereitung und Durchführung des Jubiläums hatten die Jugendlichen viel Spaß und leisteten ihren Anteil zum Erfolg der Veranstaltung. Des Weiteren nahmen sie am Jubiläum der Jugendfeuerwehr Tettenborn und an den Kreisgeschicklichkeits-wettbewerben teil. Sein Dank gilt allen Helferinnen und Helfern sowie seiner Stellvertreterin Annalena Kratzin für die Unterstützung. Auch dem Förderverein und den Spendern wurde für die Anschaffung neuer Sicherheitsschuhe, welche die 20 Jahre alten Gummistiefel ablösen, gedankt.

Als nächster Tagesordnungspunkt standen Neuwahlen an. Zum neuen Ortsbandmeister wurde der amtierende stellvertretene Ortsbrandmeister Nicko Kratzin gewählt. Bei den daraus resultierenden Neuwahlen wurden Dennis Klinke zum neuen stellvertretenen Ortsbrandmeister und Anabell Kratzin zur Atemschutzgerätewartin gewählt. Auch der Posten der stellvertretenen Jugendfeuerwehrwartin wurde mit der Wahl von Melanie Kurth neu besetzt.

Unter dem Tagesordnungspunkt Beförderungen und Ehrungen wurden Dennis Klinke zum Hauptlöschmeister, Annalena Kratzin, Elena Kurth und Melanie Kurth jeweils zur Hautfeuerwehrfrau befördert.

Bernd Ziegenbein erhielt das Ehrenzeichen für 50-jährige aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr und André Lang für 25-jährige aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Fritz Lauenstein wurde für 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt. Des Weiteren wurde Klaus Weitkamp für 25-jährige Mitgliedschaft in Förderverein geehrt.

Die ersten drei Plätze bei der Dienstbeteiligung belegten Dennis Klinke, Jonas Kurth und Mario Häßler. Der scheidende Ortsbrandmeister André Strobl erhielt als Dank für seine langjährige Arbeit ein Präsent.

Als Gäste wohnten unter anderem der stellvertretene Kreisbrandmeister Karsten Krügener, Stadtbrandmeister Stefan Keil, Ordnungs- und Bauamtsleiter Stefan Spieweck und  Ortsbürgermeister Andreas Ziegenbein der Versammlung bei. In den Grußworten der Gäste wurde die professionelle Arbeit und Einsatzbereitschaft, sowie die gute Jugendarbeit der Neuhofer Wehr gelobt.

Im Anschluss folgte die Versammlung des Fördervereins, in der Kassenwart Ernst-Wilhelm Kratzin und der 1. Vorsitzende André Strobl über eine stabile Kassenlage berichten konnten. Strobl führte weiter aus, dass sich der Mitgliederbestand weiter stabil entwickelt hat und sich auf einen Stand von 126 fördernden Mitgliedern beläuft. Auch im vergangenen Jahr wurde die Feuerwehr wieder finanziell und personell unterstützt, wobei die Modernisierung des neuen RW 2 im Vordergrund stand.

Des Weiteren wurde André Strobl als neuer Kassenprüfer gewählt.

Strobl bedankte sich zum Schluss der Versammlung bei allen Helfern und Sponsoren für die gute Unterstützung und schloss die Sitzung.

Beförderungen

  • Hauptlöschmeister Dennis Klinke
  • Hauptfeuerwehrfrau Annalena Kratzin
  • Hauptfeuerwehrfrau Melanie Kurth
  • Hauptfeuerwehrfrau Elena Kurth 
  • Ehrungen
  • 50-jährige aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr Bernd Ziegenbein
  • 25-jährige aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr André Lang
  • 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Fritz Lauenstein
  • 25-jährige Mitgliedschaft im Förderverein Klaus Weitkamp 

Neuwahlen

  • Ortsbrandmeister Nicko Kratzin
  • Stellvertretener Ortsbrandmeister Dennis Klinke
  • Atemschutzgerätewartin Anabell Kratzin
  • Stellvertretende Jugendfeuerwehrwartin Melanie Kurth
line

Bericht:  Jahreshauptversammlungen Freiwillige Feuerwehr Neuhof und Förderverein Freiwillige Feuerwehr Neuhof

Datum: Freitag, 12. Januar 2018

Ort: Feuerwehrhaus, Bahnhofstraße 22, 37441 Bad Sachsa

Am Freitag, den 12.01.2018 trafen sich die Freiwillige Feuerwehr Neuhof und der Förderverein der Feuerwehr zu ihren Jahreshauptversammlungen im Feuerwehrhaus.

 

Ortsbrandmeister André Strobl blickte auf ein relativ ruhiges Einsatzjahr zurück. Seit dem Dezember 2017 ist die Leitstelle in Osterode Geschichte und damit auch der alte Funkname „Florian Osterode“ verschwunden und wir müssen uns jetzt mit dem neuen Namen „Florian Göttinger Land“ melden, führte Strobl weiter aus. Des Weiteren war im vergangenen Jahr eine Ersatzbeschaffung des RW 2 geplant, jedoch sei es trotz intensiver Suche nicht gelungen ein geeignetes Fahrzeug auf dem Gebrauchtwagenmarkt zu finden. Diese Ersatzbeschaffung umzusetzen wird in 2018 neben dem 50-jährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr eine der  Hauptaufgaben werden.

 

Die 10 Einsätze des vergangenen Jahres teilten sich auf in 3 Brandeinsätze und 7 technische Hilfeleistungen. Bei insgesamt 85 Diensten und Einsätzen leisteten die Kameradinnen und Kameraden 2.952 Stunden für die Sicherheit der Allgemeinheit.

 

Im vergangenen Jahr hat auch wieder eine Gruppe an den Kreiswettbewerben in Lasfelde teilgenommen. Eine große Abordnung der Wehr war im August zur 150 Jahrfeier der Partnerfeuerwehr Bockau ins Erzgebirge gereist. An der FTZ Osterode und NABK Celle wurden insgesamt sieben Lehrgänge und Fortbildungen besucht.

 

Zahlreiche Beschaffungen, darunter ein neues Stromaggregat und eine Wärmebildkamera, wurden durch die  Stadt und den Förderverein getätigt, die den guten Ausrüstungsstand und die gute persönliche Schutzausrüstung weiter sicherstellen, berichtet Strobl.

Jugendfeuerwehrwart Jonas Kurth verlas seinen Bericht. Der Mitgliederbestand hat sich im vergangenen Jahr auf neun Jugendliche erhöht und die Dienstbeteiligung hat sich auch deutlich im Vergleich zum Vorjahr verbessert. Die Neuzugänge haben einen frischen Wind in  die Gruppe gebracht, so der Jugendwart weiter.

 

Unter dem Tagesordnungspunkt Beförderungen und Ehrungen wurden Anabell Kratzin zur Hautfeuerwehrfrau und Martin Häßler zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

 

Die ersten drei Plätze bei der Dienstbeteiligung belegten Ernst-Wilhelm Kratzin, vor Tim-Felix Häßler und Melanie Kurth.

 

Als Gäste wohnten unter anderem Stadtbrandmeister Stefan Keil, Ordnungs- und Bauamtsleiter Stefan Spieweck und  Ortsbürgermeister Andreas Ziegenbein der Versammlung bei. In den Grußworten der Gäste wurde die professionelle Arbeit und Einsatzbereitschaft, sowie die gute Jugendarbeit  der Neuhofer Wehr gelobt.

 

Im Anschluss folgte die Versammlung des Fördervereins, in der Kassenwart Ernst-Wilhelm Kratzin und der 1. Vorsitzende André Strobl über eine stabile Kassenlage berichten konnten. Strobl führte weiter aus, dass sich Mitgliederbestand sich weiter positiv entwickelt hat und auf einem Stand von 125 fördernden Mitgliedern beläuft, was sich unter anderem auf die gute Werbung zurückzuführen lässt. Auch im vergangenen Jahr wurde die Feuerwehr wieder finanziell und personell unterstützt, wobei die Anschaffung von einer Wärmebildkamera in Wert von 1.500,00 EUR hervorzuheben ist.

 

Des Weiteren wurde Andreas Ziegenbein als neuer Kassenprüfer gewählt.

 

Strobl bedankte sich zum Schluss der Versammlung bei allen Helfern und Sponsoren für die gute Unterstützung und schloss die Sitzung.

line

Jahreshauptversammlungen Freiwillige Feuerwehr Neuhof und Förderverein Freiwillige Feuerwehr Neuhof

Am Freitag, den 13.01.2017 trafen sich die Freiwillige Feuerwehr Neuhof und der Förderverein der Feuerwehr zu ihren Jahreshauptversammlungen im Feuerwehrhaus.

Ortsbrandmeister André Strobl blickte auf ein relativ normales Dienst- und Einsatzjahr zurück. Besonders in Erinnerung sind die Strohballenbrände unter dem Sachsenstein geblieben, wozu die Einsatzkräfte der Wehr mehrfach ausrücken mussten. Wie in den Vorjahren wurde die Wehr wieder mehrfach zur Löschhilfe in die Nachbargemeinde Hohenstein alarmiert, wobei die Einsätze jedoch sehr häufig auf der Anfahrt abgebrochen wurden. Dieser Sachverhalt hat die Führung der Feuerwehren der Stadt Bad Sachsa dazu veranlasst, uns aus der Alarm- und Ausrückordnung der Gemeinde Hohenstein herausnehmen zu lassen, so Strobl weiter.

Die 20 Einsätze teilten sich auf in 14 Brandeinsätze, 5 technische Hilfeleistungen und eine Alarmübung. Bei insgesamt 93 Diensten und Einsätzen leisteten die Kameradinnen und Kameraden 3.503 Stunden für die Sicherheit der Allgemeinheit.

Erfolgreich verliefen auch die Teilnahmen an Pokal- und Kreiswettbewerben, wo jeweils zwei Gruppen starteten und gute Platzierungen – zwei dritte Plätze – belegten. An der FTZ Osterode und NABK Celle wurden insgesamt neun Lehrgänge besucht.

Zahlreiche Beschaffungen wurden durch die  Stadt und den Förderverein getätigt, die den guten Ausrüstungsstand und die gute persönliche Schutzausrüstung weiter sicherstellen, berichtet Strobl.

Jugendfeuerwehrwart Markus Kratzin verlas nach 12 Jahren Amtszeit vorerst das letzte Mal seinen Bericht. Der derzeitige Mitgliederbestand von nur acht Jugendlichen macht die Dienstgestaltung nicht gerade leicht und es sei immer schwieriger die Jugendlichen hinter ihren Spielekonsolen hervorzulocken, führte Kratzin weiter aus. Zum Schluss seiner Ausführungen blickte er auf die vergangenen 12 Jahre seiner Amtszeit zurück, bedankte sich für die Unterstützung in all den Jahren und wünschte seinen Nachfolgern die gleiche Unterstützung und gutes Gelingen.

Als weitere Punkte standen die Wahlen zu den Ämtern Jugendwart und Stellvertreter, Gerätewart und Stellvertreter, Sicherheitsbeauftragter und Atemschutzgerätewart auf der Tagesordnung. Als Nachfolger für Markus Kratzin im Amt des Jugendwartes wurde sein derzeitiger Stellvertreter Jonas Kurth von der Versammlung gewählt. Auf Posten der stellvertretenden Jugendwartin  wurde Annalena Kratzin gewählt. Bei den anderen Ämtern wurden die Amtsinhaber bestätigt. Gerätewart Ralf Bartels und Stellvertreter Mario Häßler, Sicherheitsbeauftragter Maik Klapproth sowie Atemschutzgerätewart Dennis Klinke.

Markus Kratzin wurde für seine Leistung in der Feuerwehr und in der Jugendarbeit die Ehrennadel des LFV Niedersachsen in Bronze verliehen. Des Weiteren wurde Maik Klapproth für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt. Anschließend wurden die folgenden Beförderungen vorgenommen, Nicko Kratzin zum  Brandmeister, Dennis Klinke zum Oberlöschmeister, Jonas Kurth zum Löschmeister, Pascal Wernicke zum Oberfeuerwehrmann und Domenic Sanio zum Feuerwehrmann.

Die ersten drei Plätze bei der Dienstbeteiligung belegten Tim-Felix Häßler, vor Dennis Klinke und Melanie Kurth.

Als Gäste wohnten auch Stadtbrandmeister Stefan Keil, Feuerwehrabschnittsleiter Nord des Landkreises Göttingen Martin Dannhauer, Ehrenbrandmeister Berthold Gugat, Ordnungs- und Bauamtsleiter Stefan Spieweck und  Ortsbürgermeister Andreas Ziegenbein der Versammlung bei. In den Grußworten der Gäste wurde die professionelle Arbeit und Einsatzbereitschaft der Neuhofer Wehr gelobt.

Im Anschluss folgte die Versammlung des Fördervereins, in der Kassenwart Ernst-Wilhelm Kratzin und der 1. Vorsitzende André Strobl über eine stabile Kassenlage berichteten. Strobl führte weiter aus, dass sich Mitgliederbestand auf einem Höchststand von 121 fördernden Mitgliedern beläuft, was sich unteranderem auf die gute Werbung zurückzuführen lässt. Auch im vergangenen Jahr wurde die Feuerwehr wieder finanziell und personell unterstützt, wobei die Anschaffung von einem „Stab-Fast-Set“ in Wert von 2.700,00 EUR hervorzuheben ist.

Des Weiteren standen auch bei dieser Versammlung Wahlen zum Kassenwart und Kassenprüfer an. Ernst-Wilhelm Kratzin wurde von der Versammlung in seinem Amt bestätigt und als neuer Kassenprüfer folgt Stefan Joedicke auf Berthold Gugat.

line
[Start] [Veranstaltungen] [Feuerwehr] [Dienstplan] [Jugendfeuerwehr] [Links] [Impressum]